•  
  •  

Komplementär → ergänzend → komplett


Die Komplementärtherapie fördert ganzheitlich die Genesung durch Stärkung der Selbstheilungskräfte und zieht dabei die Wechselwirkung von Körper, Denken und Fühlen mit ein.
Sie sieht Genesung als ein Geschehen, das von individuellen Faktoren abhängig ist und versucht Gegensätzliches als Bestandteile im Ganzen zu begreifen.
Die Komplementärtherapie unterstützt die Selbstverantwortung, die Bewusstseinsprozesse und die
Selbstwahrnehmung.

Bewusst oder unbewusst geraten wir im Leben oft in Situationen mit belastenden Faktoren.
Diese können sich über verschiedene körperliche und seelische Beschwerden und Symptome zeigen.
Verspannungen  Schmerzen  Schlafstörungen  Erschöpfung  Leeregefühl
Stimmungsschwankungen   Selbstwertsuche Bedürfnis nach Neuorientierung
Konzentrationsschwierigkeiten Phobien  Traumas
Abhängigkeiten  Suchtverhalten Isolation Ziellosigkeit